Please assign a menu to the primary menu location under menu

Reisen

Rätselhafte Highlands – Mythen um das Monster von Loch Ness

Highlands - Loch NessRätselhafte Highlands – Mythen um das Monster von Loch Ness

Zweifelsohne ist Nessie das berühmteste Seeungeheuer weltweit. Der Legende zufolge lebt das Monster im schottischen Loch Ness.
Deshalb bemühen sich Wissenschaftler immer wieder, das Rätsel um dessen Existenz zu lösen.

Erwähnungen über viele Jahrhunderte hinweg

Nachdem Nessie im Jahr 565 Erzählungen zufolge erstmals gesichtet wurde, folgten viele weitere Erwähnungen während des 16. und 17. Jahrhunderts.

Forscher spekulieren, dass möglicherweise ein großer Wels die Geschichte rund um den Ungeheuer-Mythos ausgelöst haben könne.

Welse sind Fische, die rund 30 Jahre alt und bis zu 400 Kilogramm schwer werden können. Für die Region ist die Sage rund um Nessie eine wichtige Einnahmequelle. Die meisten Urlauber zieht es auf der Suche nach dem Monster in das Dorf Drumnadrochit.

Loch Ness
Nachdem Nessie im Jahr 565 Erzählungen zufolge erstmals gesichtet wurde, folgten viele weitere Erwähnungen während des 16. und 17. Jahrhunderts

Ein Rätsel

Vermutlich wird es auch in Zukunft ein Rätsel bleiben, ob Nessie jemals lebte oder noch immer am Leben ist. Doch in den Herzen vieler Schotten ist das Monster von Loch Ness unsterblich und auch tatsächlich existent. Loch Ness selbst ist ein durch Gletscher entstandener Süßwassersee, der malerisch im schottischen Hochland zu Hause ist.

Die Bezeichnung „Loch“ gilt generell für Meeresbuchten oder stehende Gewässer, die sich in Schottland befinden. Loch Ness erreicht an der tiefsten Stelle bis zu 230 Meter. Aufgrund der geringen Breite von nur 1,5 Kilometern geht das Loch jedoch deutlich bergab.

Das Dörfchen Drumnadrochit als Touristenmagnet

Ihre Jagd nach dem ominösen Monster beginnen die meisten Reisenden in Drumnadrochit. Dieses am Ufer des Gewässers gelegene Dorf gilt heute als Herzstück der Nessie-Legende.

Von dem Dörfchen ist das Urquhart Castle nur rund drei Kilometer entfernt.

In der Burgruine befindet sich beispielsweise Ein Besucherzentrum, das wichtige Informationen über die faszinierende Historie der Felsenburg bereithält.

Dorf Drumnadrochit
Ihre Jagd nach dem ominösen Monster beginnen die meisten Reisenden in Drumnadrochit

Loch Ness auf einer Bootstour erobern

Möchten Reisende Loch Ness auf einer Bootstour in Augenschein nehmen, ist Inverness der perfekte Startpunkt. Das Städtchen befindet sich in der Nähe des Sees und ist ausschließlich über den Caledonian Canal mit dem Gewässer verbunden.
Wer den Aufenthalt am Loch Ness mit einem Naturerlebnis verbinden möchte, kann am Loch Ness campen. Beispielsweise ist am Ostufer der Campingplatz „Loch Ness Shores Club Site“ zu Hause, der auf der Webseite des ADAC auch sehr gute Bewertungen erhält. Wer es etwas komfortabler wünscht, findet unmittelbar am See sogenannte Armadilla-Unterkünfte.

Bootstour auf Loch Ness
Loch Ness auf einer Bootstour erobern

Ein Mythos der Popkultur

Die Erzählungen rund um das sagenhafte Monster haben auch die Popkultur beeinflusst. Mittlerweile gibt es zahlreiche Filme, die sich rund um die Highlands und das geheimnisvolle Ungeheuer drehen. Ein weiteres Beispiel ist die Fernsehserie „Loch Ness“, deren Dreh- und Angelpunkt ebenfalls die mythische Umgebung ist. In dieser Serie wird ein Serienmörder gesucht.

Nessie ist zudem der heimliche Star des Comics „Asterix bei den Pikten“, in dem das liebenswerte Seeungeheuer Asterix und Obelix bei der Bewältigung ihrer Abenteuer hilft. Heute sind „Nessie“ und „Loch Ness“ Begriffe, die Menschen aus aller Welt in den Bann ziehen. So tragen Gaststätten und Pubs weltweit den Namen „Loch Ness“.