Please assign a menu to the primary menu location under menu

Heim und GartenNatur

Was man im September anpflanzen sollte

Frühlingszwiebeln anbauenWas man im September anpflanzen sollte

Ideen, was man im September anpflanzen kann, gibt es viele. Obwohl sich die Hauptwachstumssaison des Gartens dem Ende zuneigt, handelt es sich um eine ideale Zeit, um winterharte Einjährige und Frühlingszwiebeln anzubauen. Gleichermaßen gut wachsen und gedeihen im September einige Gemüsesorten und Pflanzen für die Winterernte. Darüber hinaus ist der September ein optimaler Monat zum Pflanzen von Sträuchern und Bäumen, damit ihre Wurzeln Zeit haben, sich zu etablieren, bevor das kältere Wetter einsetzt.
Wenn die Nächte kühler und die Tage kürzer werden, ist es ein Signal, dass der Sommer zu Ende geht. Nutzen Sie die goldenen Tage!

Winterharte Einjährige

Wenn es darum geht, auszuwählen, was im September gepflanzt werden soll, stehen viele winterharte Einjährige zur Auswahl.

Die Aussaat der Samen im Herbst führt oft zu robusteren Pflanzen, die einen kleinen Vorsprung haben und daher im Frühjahr nächsten Jahres früher blühen.

Sie erhalten auf diese Weise größere und bessere Pflanzen, die gut sechs Wochen früher blühen können, als wenn sie im Frühjahr ausgesät werden würden. September ist auch eine gute Zeit, Frühlingszwiebeln zu pflanzen, während der Boden noch warm ist. Zu den winterharten Einjährigen gehören zum Beispiel Lavendel, Gelbe Schafgarbe, Verbene, Pfingstrose und Purpurglöckchen.

Frühlingszwiebeln pflanzen
September ist auch eine gute Zeit, Frühlingszwiebeln zu pflanzen, während der Boden noch warm ist

Schmackhaft, nahrhaft und einfach zu züchten – Spinat

Pflanzen Sie im September winterharte Spinatsorten für eine Winterernte. Das vielseitige Gemüse eignet sich hervorragend als Beigabe in Eintöpfen, Curry oder Pasteten, aber auch reiner Spinat ist äußert schmackhaft. Säen Sie die Spinatsamen an einem sonnigen Ort, direkt dort, wo die Pflanze wachsen soll.
Streuen Sie die Samen dünn entlang einer etwa 2,5 cm tiefen Grube und halten Sie die Reihen 30 cm auseinander. Die ersten Blätter können Sie innerhalb von 6 bis 10 Wochen genießen. Spinat ist auch eine gute Kulturpflanze für den Anbau in Containern. Der Schlüssel zum Erfolg beim Anbau von Spinat besteht darin, zuerst den Boden durch das Eingraben von Gartenkompost anzureichern.

Junge Spinat Pflanzen
Pflanzen Sie im September winterharte Spinatsorten für eine Winterernte

Unzählige Gerichte den Geschmack verleihen – Knoblauch

Jeder Haus-Koch wird regelmäßig zum Knoblauch greifen, da diese scharfen Zwiebeln verwendet werden, um unzähligen Gerichten Geschmack zu verleihen.

Der September ist die beste Zeit, um Knoblauch zu pflanzen, da die Zwiebeln ein paar Monate kühleres Herbstwetter brauchen, um sich gut zu entwickeln.

Suchen Sie dafür einen sonnigen Standort in gut durchlässigem, fruchtbarem Boden. Vom Pflanzen im Herbst an dauert es etwa zehn Monate, bis Sie Ihre selbst angebauten Knoblauchzwiebeln ernten und Ihren Vorrat an dieser unverzichtbaren Küchenzutat auffüllen können.

Frischer, scharfer Geschmack und eine farbenfrohe Schale – Radieschen

Mit ihrem frischen, scharfen Geschmack und der farbenfrohen Schale können Radieschen Salaten hinzugefügt oder für einen subtileren, erdigen Geschmack auch geröstet werden. Im Herbst angebaute Radieschen können größer und besser sein, da sie weniger schnell verrotten wie ihre im Frühjahr wachsenden Cousins.

Um Radieschen erfolgreich anzubauen, müssen Sie sicherzustellen, dass sie einen sonnigen Standort in feuchtem, gut durchlässigem Boden haben. Radieschen wächst schnell, also säen Sie die Samen sparsam, aber oft, um eine kontinuierliche Ernte zu genießen.

Radieschen
Mit ihrem frischen, scharfen Geschmack und der farbenfrohen Schale können Radieschen Salaten hinzugefügt oder für einen subtileren, erdigen Geschmack auch geröstet werden

Für die Herbstfärbung – Bäume und Sträucher zum Pflanzen

Der Frühherbst ist die Pflanzzeit der Natur – wenn Sie sich also entscheiden, was Sie im September pflanzen möchten, achten Sie auf immergrüne Bäume und Sträucher. Wenn Bäume und Sträucher zu diesem Zeitpunkt gepflanzt werden, erfordern sie nur minimale Aufmerksamkeit, da die Wurzeln gut aufnehmen und sich etablieren sollten, während der Boden noch warm und feucht ist.

Die Bodenvorbereitung ist dabei der Schlüssel zum erfolgreichen Pflanzen.

Graben Sie reichlich hausgemachten Gartenkompost oder einen Strauch- und Baumkompost mit ein. Es gibt viele Möglichkeiten, Bäume und Sträucher im September zu pflanzen, die auch während der Saison Farbe bieten.

Auffällige Blütenköpfe – Hortensien

Die auffälligen Blütenköpfe der Hortensien sind ein alltäglicher Anblick in Gärten und kommen in verschiedenen Formen sowie in Blau-, Rosa- und Weißtönen vor. Hortensien bieten vom Sommer bis in den Herbst eine schöne Farbwahl und gedeihen am besten in gesprenkeltem Schatten. Pflanzen Sie gemischte Farbtöne oder wiederholen Sie ein und dieselbe Sorte, um eine Wirkung zu erzielen. Dieser sommergrüne, winterharte Strauch sollte jedenfalls im September gepflanzt werden, wenn der Boden warm und feucht ist.

Hortensien gedeihen in den meisten Bodenarten gut, solange sie gut durchlässig sind, aber der pH-Wert des Bodens ändert die Farbe der Blüten einiger Sorten: Einige Pflanzen, die normalerweise rosa Blüten haben, erscheinen blau, wenn der Boden eher sauer als alkalisch ist. Außerdem mögen Hortensien Feuchtigkeit, also geben Sie den neuen Pflanzen am besten etwas Mulch, um die Feuchtigkeit zu halten.

Hortensien
Hortensien bieten vom Sommer bis in den Herbst eine schöne Farbwahl und gedeihen am besten in gesprenkeltem Schatten

Das wohl wertvollste und schönste Gehölz im Garten – japanischer Ahorn

Die Bäume erscheinen nicht nur in wunderschönen Farben, sondern haben auch eine Vielzahl von Formen. Während die Blütezeit von April bis Mai ist, sehen Sie die schöne Rot-Färbung im Herbst. Der japanische Ahorn mag es sonnig bis halbschattig und wächst am besten in einem sandigen bis lehmigen Boden. Die Bodenfeuchte sollte frisch bis mäßig feucht sein, der pH-Wert neutral bis schwach sauer.

Graben Sie ein Loch, das doppelt so breit und etwas tiefer ist als der Wurzelballen. Wenn der Boden schwer ist, fügen Sie eine Schicht Pflanzkompost mit Splitt hinzu. Nach dem Pflanzen gut gießen und in der ersten Vegetationsperiode gut bewässern.